Hauptort der Gemeinde

Laut eines Dekrets der französischen Republik vom 28. Pluviose VIII. Jahr (17. Februar 1800) wurde Lommersweiler  Hauptort der Gemeinde.

Zur Gemeinde Lommersweiler gehörten die Weiler Neidingen, Galhausen, Breitfeld, Wiesenbach, Steinebrück, Weppeler, Alfersteg (Teil), Schlierbach, Setz, Atzerath, Mackenbach, Heuem und Lommersweiler.